Obwohl ich nie in London gewesen bin, sondern in Sachen Musik nur bis Amsterdam gekommen bin, tun sich doch erstaunliche Koinzidenzen zu meiner musikalischen Sozialisation auf, wenn ich mir die Sendung vom 18. Mai 2020 anläßlich der Joy Division Themenwoche auf Byte.fm anhöre.

The Fall 2013 in Köln
Mark E Smith 2013 in Köln beim letzten der unzähligen Fall-Konzerte, die ich gesehen habe

Elastic Man war die erste Single die ich von The Fall kannte. Nur hörte ich sie auf beim Soldatensender BFBS in der John Peel Show – und nahm sie direkt auf. Natürlich habe die Cassette noch irgendwo. Ich weiß noch, danach kamen die Toten Hosen mit Ficken, Bumsen, Blasen. Was Peel dann übersetzte…

Terry Hall beim Specials Gig März 2019 im E-Werk Köln

The Specials: ich bin immer noch Too Much Too Young. Meine allererste englische Single war Gangsters. Gekauft nach Inspiration aus der BFBS-Chartshow vom Samstag (10-12 Uhr) einem kleinen Plattenladen Montags auf dem Rückweg von der Schule. 

Nur Rico Rodriguez habe ich erst viel später kennengelernt bei einem Konzert im alten FZWin Dortmund. Der gespielte Song war defenitiv kein King Tubby Mix. Kannst du, Klaus Walter aufklären wer sie gedubbt hat? King Jammy etwa? Nope; es war der unterschätzte Terry Barham.

Ach, über Joy Division habe ich jetzt garnichts gesagt. Andere Geschichte.

Die Möglichkeit Joy Division Bootlegs auf dem Waterlooplein Flohmarkt in Amsterdam zu kaufen, hat mich Mitte der 80er immer wieder nach Amsterdam geführt. Unglaublich war es dann ab November 2008 Peter Hook mit seinen ersten eigenen Interpretationen der Joy Division und New Order Songs zu hören. Vor allem, wenn man von New Order Konzerten gewohnt war in einer riesigen Masse zu stehen, konnte man ab dann – und bis heute – die Songs von JD immer wieder neu und in ungehörter Brillianz und Spielfreude live erleben.

Peter Hook & The Light 2016 in Nijmegen oder Eindhoven
Isolation am 18.5.2019 in Oberhausen

Nachruf auf Mark E Smith

Irgendwie dachte ich Mark E Smith würde ewig leben. So sehr hatte ich mich in den letzten 35 Jahren an seine im regelmäßigen Takt erscheinenden Alben gewöhnt. Das hat nun ein abruptes Ende genommen. Am 24.1.2018 ist der große Nöler im Alter von 60 Jahren gestorben.
(mehr …)

Best of Konzerte 2013

2013 sah eine Menge alter Helden auf Tour: Neil Young, Nick Cave, Nighmares on Wax, Massive Attack, The Fall, Queens of the Stoneage und zuletzt Peter Murphy mit seiner „35 Jahre Bauhaus Tour“.

Allesamt geile Gigs. Am spielfreudigsten habe ich Neil Young und Crazy Horse in Amsterdam erlebt. Das Comeback des Jahres war sicherlich George Evelyn mit Nightmares on Wax in der kleinen Kölner Location unterm Ehrenfelder Bahnhof. Zu The Fall fbleibt mir imGedächtnis, wie alt Mark E Smith geworden ist. Trotzdem war es ein geiler Gig in Köln. Nick Cave glänzte in Düssledorf mit Gänsehaut und Dramatik pur. (mehr …)

The Fall live in Köln

The Fall live in Köln. Geniales Konzert im Rahmen des Week End Fest in Köln. Höhepunkt des ersten Abends war Mark E Smith mit seiner Band The Fall

Genialer glasklarer Sound! Und ein gut aufgelegter Mark E Smith nörgelte sich mit seinen Musikern durch das von Songs vom neuen Album Re-Mit geprägte Konzert. (mehr …)

Helden des Postpunk – Week End Fest Köln mit The Fall

In Köln findet vom Freitag 13.12. bis Samstag 14.12.2013 die dritte Auflage des Week End Festivals statt.

In diesem Jahr treten viele alte Helden aus dem Zeitlter des Postpunk auf: The Fall, Robert Forster von The Go Betweens, Grant Hart von Hüsker Dü, The Pastels und die Young Marble Giants.

(mehr …)