Kino fürs Ohr – Neue Dubs

Kino fürs Ohr ist die Spezialität der schweizer und ös­ter­rei­chischen Dubologen.

Die Rede ist von Dub Spencer & Trance Hill und Dubblestandart auf deren neue Scheiben wir kurz Auge und Ohr richten.
Als Teaser hier vorweg Dubblestandart´s Coverversion von Massive Attacks „Safe from Harm“.

(mehr …)

Hypnose mit The Orb – Moonbuilding auf elektronisch

Schon länger nichts mehr gehört von den beiden Elektro-Dub und Ambientpionieren.

Jetzt erscheint mit Moonbuilding 2703 A.D. von Alex Paterson und Thomas Fehlmann ein neues 4-Track-Album. Wobei die epischen Tracklängen das Teil schon voll machen.

Zuletzt hatte The Orb ja dem Heroen des Dub Lee „Scratch“ Perry eine Scheibe aufgenommen.
Von knarziger Elektronik bis Jazz ist diesmal alles dabei. Und trotzdem oder gerade deshalb ist Moonbuilding wieder mal ein echtes Orb-Album geworden.
(mehr …)

Dub Syndicate Hard Food

„I love what I do“ mit diesen Worten leitet Style Scott sein letztes Statement im Rahmen der Aufnahmen seines ersten Albums seit elf Jahren mit Dub Syndicate ein.

Die heutige Veröffentlichung sollte er nicht mehr erleben. Am 9. Oktober 2014 wurde er wie so viele jamaikanische Künstler vor ihm in Manchester Parish (Jamaica) erschossen. (mehr …)

Bordeaux Dubs me Crazy

Letztlich abends haben wir ein wenig Wein aus dem Bordeaux verkostet und zu fortgeschrittener Stunde dann an den Knöpfen gedreht.

Das musst einfach so kommen, da wir uns schon stundenlang durch altes altes Reggae Vinyl aus der schier unermesslichen Sammlung von Alien Hifi hörten. Die aktuelle Galerie seiner 7″ umfasst annähernd 2000 Pics.

Bordeaux Dub Crazy

Es sind drei Tracks und man muss bei diesem Livemix schon ein wenig Durchhaltevermögen beweisen. Aber es lohnt sich, auch wenn es vielleicht ein wenig zu viel von allen Effekten wurde. (mehr …)

The Pop Group Tourdates Oktober 2014

The Pop Group waren Bristols Vorzeige-Punkband – sorry ein anderer Begriff fällt mir dazu nicht ein – der frühen 80er Jahre.

Ich selber hatte nur zweimal die Gelegenheit ihre Nachfolge-Formation „Mark Stewart & The Maffia“ in Oberhausen zu sehen. Einmal im Altenberg und einige Jahre später im Old Daddy.

Nachdem es in den letzten Jahren immer mal wieder einzelne Auftritte der Pop Group gegeben hat, steht im Oktober 2014 eine Tour durch England an. Zeitgleich werden Alben wiederveröffentlicht. (mehr …)

Chrome spielen auf Europatour in Köln

Damon Edge und Helios Creed waren die Masterminds der legendären Electropunk Band Chrome aus der Bay Area in Kalifornien.

Nachdem Damon Edge bereits 1995 verstarb, gab es von Helios Creed, dessen Gitarrenspiel stark an den ebenfalls leider früh verstorbenen Snakefinger erinnert – immer mal wieder Chrome Liveshows.

An der Seite von Bands wie den Residents, dem frühen Fred Frith und Tuxedomoon in ihrer absoluten Frühphase läuteten sie Electropunk mit Alben wie „Alien Soundtracks“ „Red Exposure“ oder „3rd From The Sun „in den Staaten ein. Songs wie I´m the Jaw oder „Electric Chair“ sind für mich bis heute abslolute Klassiker des Genres.

Jetzt tourt Helios Creed mit Chrome durch Deutschland mit den mir bekannten Gigs im Babylon in Berlin und am 4.6.14 im Underground in Köln. (mehr …)

William S Burroughs – Dub Album zum 100. Geburtstag

William S Burroughs Stimme klingt rau und trocken. In ihrem Duktus messerscharf pointiert. Einmal gehört, brennt sie sich ins Hirn.

In diesem Jahr jährte sich sein Geburtstag zum 100 Mal. Nicht umsonst sind die Medien voll von Burroughs. Mir ist er erstmalig in der Biografie von Paul Bowles begegnet. Wie dieser lebte Burroughs in den 50er Jahren in der Interzone; ergo Tanger, Nordafrika. Bowles schildert Burroughs als irren Junkie, der in einem heruntergekommen Hotel vegetiert und an seinem Roman Naked Lunch arbeitet. (mehr …)