Obwohl ich nie in London gewesen bin, sondern in Sachen Musik nur bis Amsterdam gekommen bin, tun sich doch erstaunliche Koinzidenzen zu meiner musikalischen Sozialisation auf, wenn ich mir die Sendung vom 18. Mai 2020 anläßlich der Joy Division Themenwoche auf Byte.fm anhöre.

The Fall 2013 in Köln
Mark E Smith 2013 in Köln beim letzten der unzähligen Fall-Konzerte, die ich gesehen habe

Elastic Man war die erste Single die ich von The Fall kannte. Nur hörte ich sie auf beim Soldatensender BFBS in der John Peel Show – und nahm sie direkt auf. Natürlich habe die Cassette noch irgendwo. Ich weiß noch, danach kamen die Toten Hosen mit Ficken, Bumsen, Blasen. Was Peel dann übersetzte…

Terry Hall beim Specials Gig März 2019 im E-Werk Köln

The Specials: ich bin immer noch Too Much Too Young. Meine allererste englische Single war Gangsters. Gekauft nach Inspiration aus der BFBS-Chartshow vom Samstag (10-12 Uhr) einem kleinen Plattenladen Montags auf dem Rückweg von der Schule. 

Nur Rico Rodriguez habe ich erst viel später kennengelernt bei einem Konzert im alten FZWin Dortmund. Der gespielte Song war defenitiv kein King Tubby Mix. Kannst du, Klaus Walter aufklären wer sie gedubbt hat? King Jammy etwa? Nope; es war der unterschätzte Terry Barham.

Ach, über Joy Division habe ich jetzt garnichts gesagt. Andere Geschichte.

Die Möglichkeit Joy Division Bootlegs auf dem Waterlooplein Flohmarkt in Amsterdam zu kaufen, hat mich Mitte der 80er immer wieder nach Amsterdam geführt. Unglaublich war es dann ab November 2008 Peter Hook mit seinen ersten eigenen Interpretationen der Joy Division und New Order Songs zu hören. Vor allem, wenn man von New Order Konzerten gewohnt war in einer riesigen Masse zu stehen, konnte man ab dann – und bis heute – die Songs von JD immer wieder neu und in ungehörter Brillianz und Spielfreude live erleben.

Peter Hook & The Light 2016 in Nijmegen oder Eindhoven
Isolation am 18.5.2019 in Oberhausen

Peter Hook mit  Joy Division Celebration auf Tour

Im Doornrosje in Nijmegen starteten Peter Hook and The Light ihre diesjährige Joy Division Celebration.

Der ehemalige Bassist von New Order und Joy Division interpretiert mit seinen Live-Shows seit 2008 (damals noch mit Section 25), die Alben seiner vorherigen Bands mit einer Live-Werkschau, deren Songs strikt auf einzelne Alben beschränkt ist. (mehr …)

Peter Hook auf der Electri_city Konferenz

Auf der Electri_city Konferenz In Düsseldorf spricht Peter Hook über den Einfluss von Kraftwerk auf die Songs von Joy Division und New Order.

Im Interview mit Rob Keane berichtet Peter Hook von dem immensen Einfluss der Musik von Kraftwerk auf das Oevre von Joy Division und New Order. Wie im unten im Interviewausschnitt erklärt, sind Isolation von Joy Division und Your Silent Face von New Order direkt von Kraftwerk beeinflusst. Ian Curtis hatte der Band Kraftwerk nahe gebracht und vor dem ersten Gig von Joy Division in Manchester – wie heute bei den Konzerten von Peter Hook & The Light – lief als Intro Trans Europe Express von Kraftwerk. (mehr …)

Willkommen im Mekka der elektronischen Musik – Electri_City-Kongress in Düsseldorf

Die Initialzündung elektronischer Musk ging von Düsseldorf aus. Wie genau und welche Rolle einzelne Protagonisten dabei trugen, zeigt der dreitägige Kongress vom 29. bis 31. Oktober in Düsseldorf.

So wie Memphis für den Rock ’n‘ Roll der Elvis Presley Ära gilt Düsseldorf als Mekka der elektronischen Musik und findet Nachhall bis in die aktuelle Popmusik. Diese steile These gilt bis heute. Tangerine Dream aus Berlin und Faust wollen wir mal außer Acht lassen.
(mehr …)

Grauzone Festival Amsterdam – Peter Hook plays New Order

Peter Hook & The Light waren mit ihrem Set der ersten beiden New Order Alben Headiner des Grauzone Festival im Amsterdamer Melkweg am 31.1.2014.

Pünktlich um viertel vor elf startete Peter Hook sein 2,5 stündiges Konzert mit einem Joy Division Set. (mehr …)

Download Peter Hook Movement Power, Corruption and Lies live Manchester Cathedral

Alle Titel von Peter Hook & The Light New Order Performance im Januar in Manchester mit den Songs von „Movement“ und „Power, Corruption & Lies“ ab heute im Download.

Im Januar hat sich Peter Hook daran gemacht auch New Order Alben in ganzer Länge mit seiner neuen Band The Light zu spielen. In dem Beitrag zu dem Gig in Manchester hatte ich einige bei Youtube verfügbare Songs des Gigs in den Artikel eingebaut.

(mehr …)

Peter Hook spielt nun New Order live

Nach seinen Touren mit den beiden einzigen Joy Division Alben,  hat sich Peter Hook mit seiner neuen Band The Light jetzt die ersten beiden New Order Alben „Movement“ und „Power Coruption & Lies“ vorgenommen.

Bislang gab es einen Warm-Up-Gig in Wales, einen in London und gestern Abend spielte er in seiner Heimatstadt Manchester. Just in der Kirche in der auch Fotos von Joy Division enstanden. So schlossen sich die Kreise. In dem Beitrag sind die Videos vom Gig – soweit verfügbar eingebunden. (mehr …)