Tuxedomoon Luxor Köln

Mehr als 30 Jahre Bandgeschichte und immer noch Avantgarde. So lässt sich der grandiose Auftritt von Tuxedomoon im Kölner Luxor umschreiben.

In alter Besetzung mit Blaine L Reininger an Gitarre, Geige und Elektroeffekten, Stephen Brown an Keyboards, Klarinette und Saxophon, Peter Principle am Bass, Luc von Lieshout an Trompete und Bruce Geduldig an Computer und Videoperformance gab es einen Par-Force-Ritt durch die Bandgeschichte.

Den Anfang machten drei Songs vom aktuellen Album, der Ballettmusik für „Pink Narcissus“. In der Folge ging es Querbeet durch die Stile: Songs die an ihre stark vom Moog-Sound geprägte Brüsseler Zeit erinnerten und  die Bands wie Front 242, Skinny Puppy  zur  Entwicklung der Electric Body Music (EBM) brachten… (mehr …)

Chrome spielen auf Europatour in Köln

Damon Edge und Helios Creed waren die Masterminds der legendären Electropunk Band Chrome aus der Bay Area in Kalifornien.

Nachdem Damon Edge bereits 1995 verstarb, gab es von Helios Creed, dessen Gitarrenspiel stark an den ebenfalls leider früh verstorbenen Snakefinger erinnert – immer mal wieder Chrome Liveshows.

An der Seite von Bands wie den Residents, dem frühen Fred Frith und Tuxedomoon in ihrer absoluten Frühphase läuteten sie Electropunk mit Alben wie „Alien Soundtracks“ „Red Exposure“ oder „3rd From The Sun „in den Staaten ein. Songs wie I´m the Jaw oder „Electric Chair“ sind für mich bis heute abslolute Klassiker des Genres.

Jetzt tourt Helios Creed mit Chrome durch Deutschland mit den mir bekannten Gigs im Babylon in Berlin und am 4.6.14 im Underground in Köln. (mehr …)