Elektronische Giganten beim Bureau B Label-Gig

In Düsseldorf gab es am 23. Januar ein ganz besonderes Treffen elektronischer Giganten: Joachim Roedelius mit Stefan Schneider und Gudrun Gut mit Hans-Joachim Irmler.

Ja, es gab elektronische Musik, bevor jeder zu Hause mit eigenem, primär softwarebasierten Equipment Dancemusik und Remixe herstellen konnte. Die Geschichte der elektronischen Musik reicht weit zurück und begann nicht erst mit dem Techno Hype in den 90er Jahren. So werden die Briten von Underworld als Heroen der elektronischen Musik gefeiert und gehen im März zum 20jährigen Jubiläum ihres Debutalbums „Dubbasswithmyheadman“ auf eine größtenteils ausverkaufte Tour. Bereits in den 70ern gab es eine Generation von elektronischen Musikern aus Deutschland, die die Rezeption deutscher Musik im Ausland entscheidend prägten.

Einige dieser Musiker waren gestern beim Konzert in Düsseldorf auf der Bühne aktiv. Allen voran der mittlerweile 80jährige Joachim Roedelius. (mehr …)

Einstürzende Neubauten auf Tour

Neues Album und Deutschland und Europatour der Einstürzenden Neubauten im Herbst 2014.

Nach langer Pause – nur unterbrochen durch Solo-Aktivitäten mit entsprechenden Alben und Performances einzelner Neubauten-Mitglieder, wie Automat von Automat (Jochen Arbeit) oder Blixa Bargeld mit Teho Teardo, gibt es nun mit Lament im Herbst nach fünf bzw. sechs Jahren ein neues Studioalbum der Einstürzenden Neubauten und eine Europa Tournee. (mehr …)

Blixa Bargeld und Teho Teardo im Salzlager der Zeche Zollverein

Die experimentellen Arrangements aus Streichern, Bass, Synthesizer und dem poetischen Gesang von Blixa Bargeld bringt die Stiftung Zollverein nun NRW-exklusiv nach Essen.

Die Veranstaltung im Salzlager der Zeche Zollverein am Freitag den 28.03.2014 beginnt um 20 Uhr.
Im letzten Jahr hatte ich bereits kurz Gelegenheit, einen Song der Zusammenarbeit des Einstürzende Neubauten Sängers Blixa Bargeld mit dem italienischen Komponisten und Arrangeur Teho Tehardo auf Vimeo, dem intellektuellen Youtube zu sehen.
Schmachtend, sehnsüchtig oder doch besser wie der Titel „ Alone with the Moon“ impliziert: mondsüchtig. (mehr …)