Jochen Distelmeyer rockt das Grend

Freitag, 17. Juli 2009 von rhetor Keine Kommentare

Donnerstag Abend im Grend in Essen. Klein ist es und eng. 120 Personen und schon ausverkauft. In der Phase nach den formidablen Blumfeld geht Jochen Distelmeyer mit seiner neuer Band erstmal in die kleineren Hallen um neue Songs und altes Material dem Publikum vorzustellen.

Tolles Konzert, auch wenn ich die erste Hälfte verpaßt habe. Kann ja niemand mit rechnen, dass pünktlich begonnen wird. Das Publikum liebt ihn wie eh und je.

Mit gut 120 Besuchern ausverkauften Grend kein Wunder. Und der von Distelmeyer inszenierte Canon bei „Quo Vadis“ – die Männer singen im Chor „Quo Vadis“ und die Damen „Stets dem Leben zu, zwischen ich und du“ war schon ziemlich abgefahren.

Mehr zum Konzert bei den Ruhrbaronen

Ein Ausschnitt aus der Blumfeld Revival Tour

Ende der Zugabe des Blumfeld Gigs in der Live Music Hall in Köln 27.8.2014.
Letzter Teil von Verstärker:

Kommentar schreiben:


Name:

Email:

Website: