Eno und Hyde spielen Songs von Someday World live

Someday World heißt das am Freitag erscheinende Album von Karl Hyde (Underworld) und Brian Eno (Roxy Music, David Bowie, Win 95 und vieles mehr).

Polyrhythmische Industrial-Tracks sollten eigentlich die Grundlage des Albums bilden. Doch letztendlich hat es durch den Sessioncharakter der Aufnahmen – das Album wurde in nur sechs Wochen eingespielt – doch ein sehr klassissches Eno-Gerüst bekommen. Nein, keinesfalls Ambient wie man vermuten könnte. Es sind klassisches Popsong mit einem Intro und klaren Ende. Am stärksten ausgeprägt beim Opener „The Satellites“. (mehr …)